«bunte hörschlaufen»

trifft sich mindestens einmal monatlich zum gemeinsamen Spielen und Ausprobieren in der Werkstatt für improvisierte Musik in Zürich (WiM). Gegenwärtig beschäftigt sich das Quartett mit der Arbeit am Konzept «Was kann der Umlaut» und entwickelt den Prozess der gemeinsamen Improvisation weiter.

Konzertmitschnitt vom 28. Januar 2022

in der Werkstatt für improvisierte Musik (WIM):



28.Mai 2019
"Mit Elisabeth in der WIM. Schwieriges Duo: Klavier und Viola. Gibt ein paar interessante Stellen. Aber sonst immer etwas spröde."
H.G

Werkstattkonzert 2010

19.Februar 2018
WIM: die beiden Bs kommen nicht. Wandeler hat mir Spielzeug gebracht. Wir spielen im Flügel, gehen nachher ins Kosmos zum Bier trinken.
H. G.

1.November 2o16
Zum 1.Mal mit neuem Viola Koffer. Schön leicht. Beni kommt mit Hund, da Gabrielle im Spital ist. Ein süsser Havaneser. 2 lange Stücke. Gut.
H. G.

14.März 2016
WIM zu viert. Wir spielen Tulpen und Turbane. 3 kürzere Stücke und ein langes.
H. G.

  • 19.Februar 2018
    WIM: die beiden Bs kommen nicht. Wandeler hat mir Spielzeug gebracht. Wir spielen im Flügel, gehen nachher ins Kosmos zum Bier trinken.
    H. G.

  • 1.November 2o16
    Zum 1.Mal mit neuem Viola Koffer. Schön leicht. Beni kommt mit Hund, da Gabrielle im Spital ist. Ein süsser Havaneser. 2 lange Stücke. Gut.
    H. G.

  • 14.März 2016
    WIM zu viert. Wir spielen Tulpen und Turbane. 3 kürzere Stücke und ein langes.
    H. G.

bunte hörschlaufen dankt der Stadt und dem Kanton St. Gallen für die freundliche Unterstützung dieser Dokumentation.